Teenage Skin Reborn:

Akne bei Jugendlichen vs. Akne bei Erwachsenen

BREAKOUT-OLOGY

Akne ist wohl eine der rätselhaftesten Hautkrankheiten - auch wenn es viele Theorien und Ursachen gibt, ist nicht wirklich bewiesen, warum manche Menschen Akne bekommen, während andere davon verschont bleiben.

Akne betrifft bis zu 95% der Teenager und etwa 15% der Erwachsenen. Obwohl Akne hartnäckig sein kann, gibt es mehrere natürliche Inhaltsstoffe, die nachweislich zur Behandlung und Vorbeugung dieser Erkrankung eingesetzt werden.


Akne (Acne vulgaris) ist eine Hauterkrankung, die auftritt, wenn die Follikel mit Öl und abgestorbenen Hautzellen verstopft werden. Diese chronische, entzündliche Erkrankung führt zu Flecken und Pickeln, die meist im Gesicht, auf den Schultern, dem Rücken, der Brust und den Oberarmen auftreten. Je nach Schweregrad können die Ausbrüche bleibende Narben auf der Haut hinterlassen. Eine frühzeitige und wirksame Behandlung von Akne ist wichtig, da sie das Risiko von Narbenbildung verringert. Akne kann zu seelischem Leid führen und wird sogar mit Selbstmordrisiko in Verbindung gebracht.

Die Ursachen von Akne sind vielschichtig. Eines ist jedoch sicher: Hormone spielen eine große Rolle. Androgene Hormone kurbeln die Ölproduktion an, aber überschüssiges Öl und abgestorbene Hautzellen können sich in den Poren festsetzen. Auf diese Weise entsteht ein Komedo. Die eingeschlossenen Proteine und Öle sind die perfekte Nahrung für Akne verursachende Bakterien, und so kann sich ein Komedo zu einem ernsteren entzündlichen Ausbruch entwickeln. Der Bösewicht - Propionibacteria acnes (P.acnes) - lebt auf jeder Haut, aber nur dann, wenn eine Ansammlung von Öl und ein unzureichender Zellumsatz ein ideales Umfeld schaffen, in dem sich die Bakterien vermehren können. Dadurch werden Entzündungen und die Bildung von roten oder eitrigen Flecken ausgelöst.

Ein unausgewogenes Hautmikrobiom (Mikroflora) ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Entstehung von Akne. Und auch die Gene spielen eine Rolle - Akne könnte in der DNA verankert sein und wird in der Regel in der Familie vererbt.

Es gibt zwei Gruppen von Personen, die von Akne betroffen sind - Jugendliche (< 25 Jahre) und Erwachsene (> 25 Jahre).

Sie schien wie ein längst vergessener Albtraum, aber was tun, wenn sie wiederkommt? Lass uns die Unterschiede zwischen Teenager- und Erwachsenenakne herausfinden und die besten Inhaltsstoffe zur Bekämpfung der Akne finden.

TEEN ACNE

Die Prävalenz von Akne vulgaris liegt bei etwa 95% der Teenager und Jugendlichen, so dass du wahrscheinlich auch mit den lästigen Ausbrüchen mindestens einmal in deiner Teenagerzeit zu kämpfen hattest.


Mit dem Beginn der Pubertät steigt die Talgproduktion durch einen steilen Anstieg der Hormone stark an. Eines davon sind Androgene, die männlichen Hormone, die sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen vorkommen und einen übermäßig fettigen Teint verursachen. All das überschüssige Öl bildet zusammen mit abgestorbenen Hautzellen einen Pfropfen in der Pore, der eine Falle für Bakterien darstellt. Akne in jungen Jahren ist entzündlicher als die Fälle, die im Erwachsenenalter auftreten - das liegt an der verbreiteten Ölproduktion, die der Traumzustand für Unreinheiten wie Mitesser, Pusteln und zystische Akne ist. Die Spuren dieser Hauterkrankung sind auf dem Rücken, der Brust, den Oberarmen und natürlich im Gesicht zu sehen.


Bei Jungen treten in der Regel schwerere Formen der Krankheit auf, während Frauen in der Regel mildere Formen der Akne zeigen.


Achte auf eine gute und milde Hautpflege Routine. Der erste Schritt zu reiner Haut ist eine wirksame, aber sanfte Reinigung jeden Morgen und Abend.


Der zweite Schritt ist eine Tiefenreinigung und ein Peeling mit Masken. Es ist gut, deine Gesichtshaut einmal pro Woche zu verwöhnen.


Der dritte Schritt ist die tägliche Feuchtigkeitspflege, ohne Angst zu haben, dass die Haut noch fettiger wird.


AUS DEM AUSBRUCHSZYKLUS AUSBRECHEN

Akne ist eine Hauterkrankung, die das Leben und den Gemütszustand vieler Menschen durcheinander bringt - es ist keineswegs ein Problem, das Spaß macht. Sie ist zwar nicht lebensbedrohlich, aber sie beeinträchtigt die Lebensqualität, da sie eine psychische Belastung darstellt. Aber sie ist behandelbar, und in leichten Fällen kann sie durch Hautpflegeprodukte kontrolliert werden. Das Schlimmste, was man tun kann, ist, sie zu ignorieren - leichte Fälle können sich zu ernsteren Formen entwickeln und die Haut bis hin zur Narbenbildung schädigen.


Daher ist es äußerst wichtig, eine regelmäßige Hautpflege zu betreiben. Wie wir bereits erwähnt haben, gehören schlechte Hygiene oder mangelnde Reinigung nicht zu den Ursachen dieser Krankheit, aber eine strenge tägliche Hautpflege wird definitiv helfen.

AKNE BEI ERWACHSENEN

Du denkst, du bist zu alt für Akne? Nicht unbedingt. Etwa 15% der Erwachsenen sind davon betroffen. Auch wenn sich der Hormonhaushalt im Erwachsenenalter ausgleicht, gibt es immer noch Schwankungen, die die Ölproduktion in die Höhe treiben. Chronischer Stress und hormonelle Veränderungen können dazu führen, dass die Nebennieren auf Hochtouren laufen, was die Ölproduktion ankurbelt und die Voraussetzungen für die Entstehung von Akne schafft. Eine etwas fettigere Haut in Verbindung mit dem mit dem Alter verlangsamten Zellumsatz kann das Risiko von Hautunreinheiten erhöhen. Wenn abgestorbene Hautzellen an der Haut haften bleiben, können sie sich leicht in der Pore festsetzen, wenn auch nur die kleinste Menge an Öl auftritt.


Während die Akne im Teenageralter die Gleichstellung der Geschlechter "respektiert" und Mädchen und Jungen in ähnlichem Maße betrifft, ist die Akne im Erwachsenenalter überwiegend weiblich. Eine retrospektive Studie an insgesamt 1.167 Patienten mit Akne zeigt, dass 85 % von ihnen Frauen waren.


Es gibt zwei Arten von Aknefällen bei Erwachsenen - die persistierende und die spät auftretende. Bei der persistierenden Akne handelt es sich um eine Fortsetzung oder einen Rückfall der Krankheit vom Jugend- ins Erwachsenenalter, während die zweite Variante Patienten ab 25 Jahren betrifft, die zuvor nicht an Akne vulgaris gelitten haben. In einer Studie mit erwachsenen weiblichen Patienten, bei denen Akne diagnostiziert wurde, wurde festgestellt, dass 80% von ihnen Anzeichen von persistierender Akne aufwiesen.


Das klinische Erscheinungsbild der Akne bei Erwachsenen unterscheidet sich von dem der Akne bei Teenagern. Im Vergleich zur jüngeren Bevölkerung treten bei Erwachsenen mildere Formen der Akne wie Komedonen und entzündliche Läsionen auf. Die Läsionen treten eher im Bereich des Kinns und des Kiefers auf (U-Zone) als in der so genannten T-Zone.

Die Behandlung von Akne bei Erwachsenen unterscheidet sich auch ein wenig von der Routine, die bei Teenagern am besten funktionieren würde. Die Haut von Erwachsenen ist zerbrechlicher, zarter und empfindlicher als die von Teenagern, und sie trocknet schnell aus. Die Ausbrüche treten in der Regel im Bereich von Kiefer, Mund und Kinn auf. Manchmal treten sie in Kombination mit Trockenheit und Empfindlichkeit auf.


Am besten ist ein sanfter Ansatz, denn reife Haut ist nicht mehr so widerstandsfähig wie in jüngeren Jahren. Die Reinigung der Haut ist in jedem Alter ein Muss. Milde Peelingsäuren können den Zellumsatz beschleunigen. Denke daran, immer ein Gesichtswasser zu verwenden, das fettige und verstopfte Haut tiefgehend reinigt.

Wähle eine nährende, mattierende Feuchtigkeitscreme, die die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt und die Fettigkeit begrenzt.

The Anti-Acne Classics

Salicylsäure

Die ursprünglich aus der Rinde des Weidenbaums gewonnene Salycilsäure wird seit Jahrzehnten zur Behandlung von Akne eingesetzt und ist in vielen Hautpflegeprodukten enthalten, darunter Toner, Waschungen und Leave-ons. Salicylsäure ist ein Peelingmittel, das die Verbindungen zwischen den Keratinozyten des Stratum corneum auflöst, was zur Abschuppung abgestorbener Zellen führt. Salicylsäure ist öllöslich und dringt daher leicht in die Poren ein, was sie ideal für die Behandlung von Akne und Mitessern macht. Außerdem kann Salicylsäure eine entzündungshemmende Wirkung auf die Haut haben. Die besten Ergebnisse bei der Behandlung von Akne werden erzielt, wenn die Haut regelmäßig gepeelt wird; daher wirken Produkte, die Salicylsäure enthalten, am besten bei regelmäßiger Anwendung.

Teebaumöl

Das auch als Melaleucaöl bezeichnete Öl wird aus den Blättern des Melaleuca alternifolia-Baumes gewonnen. Teebaumöl wird traditionell zur Behandlung von Infektionen verwendet, da es antiseptische Eigenschaften besitzt. Studien zeigen, dass dieses Öl bei der Behandlung von Akne ebenso wirksam sein kann wie Benzoylperoxid, jedoch mit weniger irritierenden Nebenwirkungen.


Zink 

Zink spielt eine wichtige Rolle bei der Verringerung der Talgproduktion, die für die Behandlung von Akne vulgaris entscheidend ist. Beachtliche wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Zink die Talgsekretion durch Hemmung der 5 α-Reduktase (ein Enzym, das die Ölproduktion aktiviert) reduziert. Außerdem wirkt es bakteriostatisch gegen die Propionibacteria acnes-Bakterien. Die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung dieses Inhaltsstoffs kann die Akneläsionen möglicherweise beruhigen. Zink ist auch für die Kollagensynthese notwendig, und bei einem Mangel kann das Keratin in der Haut "klebriger" werden, was zu verstopften Poren führt.


Vitamin C 

Ascorbinsäure oder Vitamin C ist ein wesentlicher Faktor, der für die Produktion von natürlichem Kollagen in der Haut benötigt wird. Vitamin C reduziert nachweislich die an der Entstehung von Akne beteiligten pathogenen Faktoren. Als Antioxidans verhindert es die Oxidation von Talg, was wiederum die Bildung von Komedonen (verstopfte Poren) verhindert. Vitamin C wirkt außerdem entzündungshemmend.


AHA - Alpha Hydroxysäuren

Alpha-Hydroxysäuren (AHA) sind milde Säuren, die in Früchten vorkommen. Sie sind die Hauptbestandteile von Peeling Formulierungen. Alphahydroxysäuren lösen die Bindungen zwischen den abgestorbenen Hautzellen auf, beschleunigen die Desquamation (Ablösung abgestorbener Hautzellen) und verhindern die Hyperkeratinisierung, die zu verstopften Poren und Akneentzündungen beiträgt. AHAs stimulieren auch die Erneuerung der Epidermis, weshalb regelmäßige Peelings sowohl für zu Akne neigende jugendliche als auch für erwachsene Haut empfohlen werden.

Mikrobiom ausgleichende Inhaltsstoffe

Rhamnose 

Die Wiederherstellung des Gleichgewichts des Hautmikrobioms ist eine wichtige Strategie zur Behandlung von Akne. Rhamnose ist ein biofermentierter Zucker mit einer einzigartigen Wirkungsweise, der die Hyperproliferation bestimmter Bakterientypen verhindert, die für ein Ungleichgewicht des Mikrobioms (Dysbiose) verantwortlich sind. Eine In-vitro-Studie hat gezeigt, dass Rhamose die Adhäsion von Akne verursachenden Bakterien (Propionibacterium acnes) auf der Haut um 48% reduziert, während die Adhäsion von Bakterien, die an atopischer Dermatitis beteiligt sind (Staphylococcus aureus), um 28% eingeschränkt wird. Dies deutet darauf hin, dass Rhamnose ein wirksamer Inhaltsstoff zur Vorbeugung und Behandlung von Hautproblemen ist, die durch ein Ungleichgewicht der Mikrobiota und/oder durch Entzündungen verursacht werden, wie Akne und atopische Dermatitis.

Lactobacillus Ferment Lysat

Probiotika bieten zahlreiche Vorteile für die Gesundheit: Sie regulieren das Immunsystem der Haut, stärken die Barrierefunktion, verbessern die Feuchtigkeit und hemmen das Wachstum bestimmter Krankheitserreger. Lactobacillus Ferment Lysat sorgt für ein gesundes Gleichgewicht im Mikrobiom der Haut, indem es die Vorteile der "guten" Bakterien maximiert. Es diversifiziert die gemeine Mikrobiota, ohne das ursprüngliche Gleichgewicht zu stören, und hält das Wachstum von Akne verursachenden Bakterien unter Kontrolle. Probiotika helfen auch, Entzündungen und Rötungen zu reduzieren. Die positive Wirkung von Probiotika auf die Hautbarriere und den Feuchtigkeitsgehalt der Haut ist besonders bei der Behandlung von Akne bei Erwachsenen von Vorteil, wenn die Haut typischerweise trockener ist und möglicherweise Anzeichen der Hautalterung aufweist.

Antimikrobielle Pflanzenextrakte

Grüner Tee und Mate Tee

Extrakte aus grünem Tee (Cammelia sinensis) haben bekannte antioxidative Eigenschaften und werden in Anti-Ageing und Anti-Pollution Formulierungen verwendet. Einige klinische Studien deuten darauf hin, dass eine sechswöchige topische Anwendung von kosmetischen Produkten, die Grüntee Extrakte enthalten, zu einer signifikanten Verringerung der Anzahl der Akneläsionen und des Schweregrads der Akne führt.

Ein weiterer antioxidantienreicher Inhaltsstoff der Extrakt aus Mate Tee (Yerba mate) hat in In-vitro-Studien seine Wirksamkeit gegen Akne gezeigt. Er hemmt das Wachstum von Akne verursachenden Bakterien und hat eine sehr starke entzündungshemmende Wirkung, die sich in einer starken Reduzierung des Entzündungsmarkers IL-8 in den Hautzellen zeigt. Darüber hinaus reduziert der Mate Extrakt wirksam das spezifische, mit Akne zusammenhängende Entzündungsgen COX2 und andere Entzündungsmarker, was ihn zu einem starken lindernden Inhaltsstoff für zu Akne neigende Haut macht.

Wacholder 

Pflanzen sind eine Quelle für starke antimikrobielle Wirkstoffe. Wacholder ist eine für die nördliche Hemisphäre typische holzige Pflanze, die für ihre starke antimikrobielle Aktivität bekannt ist. Die höchste Anhäufung von Wirkstoffen findet sich in frischen Frühlingstrieben. Mit Hilfe einer Pflanzentechnologie wurde eine hochkonzentrierte Lösung von antimikrobiellen Substanzen und Antioxidantien aus Wacholderstammzellen hergestellt, die sich als wirksam gegen Akne erwiesen hat. In-vitro-Studien haben gezeigt, dass Wacholderstammzellen in der Lage sind, die Entzündungssignale (Zytokin IL-8) zu reduzieren, die für zu Akne neigende Haut charakteristisch sind und zu schweren Hautentzündungen führen. Die Kombination von Wacholder und Flechte hemmt nachweislich das Wachstum von Akne verursachenden Bakterien (P.acne) sowie von Bakterien, die an atopischer Dermatitis und anderen Hautstörungen beteiligt sind. Die Stammzellen des Wacholders fangen wirksam freie Radikale ab und schützen die Hautzellen vor UV-bedingtem oxidativem Stress und Alterungsschäden, was ihn zu einem multifunktionalen Inhaltsstoff sowohl für die Akne bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen macht.